Mit unserem externen Blick auf menschliche Reaktionen und mögliche Konflikte tragen wir dazu bei, dass Veränderungen von den Menschen in Unternehmen angenommen und mit der größtmöglichen Zufriedenheit und Wirksamkeit umgesetzt werden.

 

 

Auch online möglich

Analyse

  • Fortschrittsmessung der Phasen im Changeprozess
  • Wie viel Change ist nötig

 

Seminar

  • Change erfüllend gestalten: Basic - wie geht das?

 

Workshop

  • Team-Reflexion: Wo stehen wir im Change? Wie geht es uns?
  • Permanente Change-Inventur

Veränderung erfüllend gestalten

Unser Engagement bezieht sich darauf, trotz der Notwendigkeit zum Wandel eine große Zufriedenheit mit den Beteiligten herbeizuführen und eigene Wege zu finden. Es gibt niemals ein allgemeines, phasenorientiertes Prozellmodell, welches zeitgleich für alle Mitarbeiter anwendbar ist. Individualisierung von Kundenwünschen, technologischer Fortschritt, verschärfter Wettbewerb, disruptive Technologien, Digitalisierung, Wertewandel, neue rechtliche Grundlagen oder Unternehmensnachfolge erfordern sehr unterschiedliche Vorgehensweisen.

Der Menschliche Anteil in Change-Projekten

Wir konzentrieren uns auf den menschlichen Anteil in Veränderungs-Projekten. Konflikte und Widerstände sind Bestandteile von Veränderungsprozessen. Zwei Betrachtungen sind da wichtig: Erstens die Organisation und damit Konzeption des Veränderungsprozesses, Kommunikation der Veränderungen, Weiterentwicklung der Führungskultur, Konfliktmoderationen, Befragungen, Messungen und Bewertungen. Zweitens der Umgang mit Emotionen, Verlusten, Schmerz und Ängsten der Betroffenen.