Sinnerfüllung, Selbstorganisation, Ganzheitlichkeit

 

 

Bildbeschreibung

Wie führt man New Work im Unternehmen ein?

Uns begegnen immer wieder Inhaber und Geschäftsführer, die vor dieser Frage stehen.  

Tatsächlich ist es die Haltung des Unternehmenslenkers, mit der die Wahrscheinlichkeit steht oder fällt, ob ein Unternehmen von New Work beseelt sein kann, ohne, dass dies zu einem Buzzword verkommt. In seinem Buch „Reinventing Organizations“ beschreibt Frederic Laloux drei Kernelemente, die New Work kennzeichnen.

Selten sind alle drei davon anzutreffen, doch wenigstens eines davon muss vorhanden sein, um von einer evolutionären Organisation zu sprechen, also einer Organisation, die wie ein lebender Organismus danach strebt, sich selbstständig an veränderte Rahmenbedingungen anzupassen und ein gesundes Überleben und Vorwärtskommen zu sichern. Und dies, ohne von der Unternehmensleitung dazu angetriebenen zu werden.

 

Die drei Kernelemente im Einzelnen:

Sinnerfüllung: 

Welchem tieferen Sinn dient die Organisation? Wenn die Unternehmensleitung einem sinnstiftenden Leitstern folgt und Finanzen und BWL dabei nur ein Mittel sind, diesen Sinn zu erfüllen, stehen die Chancen gut für eine Unternehmenskultur, in der die einzelnen Mitglieder diesem Sinn mit wachem Geist und eigener Antriebsfreude folgen.

 

Selbstorganisation: 

Wenn Teams keine Hierarchie mehr brauchen, wenn es hilfreiche Regeln gibt, die KollegInnen in die Lage versetzen, selbst Entscheidungen von unternehmerischer Tragweite zu treffen, dann kann lebendiges New Work gelingen.

 

Ganzheitlichkeit: 

Stellen Sie sich vor, Sie kommen zur Arbeit und können völlig offen ansprechen, wenn Sie Angst davor haben, einer neuen Aufgabe nicht gewachsen zu sein. Oder Ihre Familie braucht dringend mehr von Ihrer Zeit wegen eines Krankheits- oder Pflegefalles. Wenn sich dann alle KollegInnen für Ihre Bedürfnisse einsetzen, wenn Sie Ihren Beruf gänzlich frei von Maskerade ausüben können, dann ist New Work keine leere Hülle, sondern eine Unternehmensphilosophie, in der sich Menschen gerne engagieren, mitdenken und für das gemeinsame Ziel begeistern.

Mit dem ersten Schritt beginnen

Unternehmer, für die New Work eine attraktive Perspektive zu bisherigen, hierarchischen und von Gewinnmaximierung getriebenen Managementformen darstellt, können sich überlegen, welches der drei genannten Kernelemente sie am meisten anspricht. Damit können sie starten und sich auf den Weg zu New Work begeben. Eine New Work Kultur etabliert man nicht von heute auf morgen - sie beginnt mit einem ersten Schritt.

 

Fragen Sie sich, welcher Schritt auf dem Weg zu New Work der Richtige für Sie ist? Vereinbaren Sie gerne ein erstes Kennelerngespräch: Hier finden Sie unsere Kontaktdaten